Messdi-Fünfer

Messdi-Volksfest mit eigenem Gutschein: der Messdi-Fünfer

Bis zum 31. Januar haben Unternehmen die Möglichkeit, den Messdi-Fünfer für ihre Mitarbeitenden bei der Kehl Marketing zu bestellen. Im Bild (von links): Messdi-Projektleiterin Nour Matmour, Caroline Bohrer, Mitarbeiterin bei der Tourist-Information und die Geschäftsführerin der Kehl Marketing, Fiona Härtel.

Zum ersten von der Kehl Marketing im Auftrag der Stadt organisierten Messdi-Volksfest hat sich das Team um Geschäftsführerin Fiona Härtel eine kleine Besonderheit überlegt: den Messdi-Fünfer.

Dabei handelt es sich um einen Gutschein im Gegenwert von fünf Euro, den Besucherinnen und Besucher des größten Volksfests in der Ortenau zwischen dem 9. und 12. Mai an sämtlichen Ständen auf dem Messdi-Gelände sowie bei teilnehmenden Einzelhändlerinnen und -händlern oder Gastronominnen und Gastronomen einlösen können. Unternehmen haben bis zum 31. Januar die Möglichkeit, Messdi-Fünfer bei der Kehl Marketing zu bestellen und damit beispielsweise ihren Mitarbeitenden „einen schönen Besuch des Messdis zu schenken“, wie Fiona Härtel, Geschäftsführerin der Kehl Marketing, ausführt. „Zusätzlich leisten die Betriebe einen indirekten Unterstützungsbeitrag für das umfangreiche Kulturprogramm“, ergänzt sie. Der Messdi-Fünfer kann nicht gegen Bargeld eingetauscht werden. Auch dann nicht, wenn mit dem Gutschein ein Betrag beglichen wird, der unter fünf Euro liegt. Nach dem 12. Mai verliert der Messdi-Fünfer seine Gültigkeit. Gutscheine, die nicht eingelöst wurden, gelten als Sponsoring der Kehl Marketing.

Die Gestaltung des Messdi-Fünfers steht zwar weitestgehend fest, ist aber noch nicht offiziell, berichtet Fiona Härtel. Ein Grund dafür: die Gutscheine sollen unter anderem fälschungssicher gemacht werden, um Missbrauch vorzubeugen. Immerhin haben sie einen reellen Geldwert. Wer die Bestellfrist verpasst hat, muss sich aber nicht grämen. Ab März gibt es die Gutscheine im Direktverkauf in der Tourist-Information an der Rheinstraße 77. Auch Nachbestellungen seien eine gewisse Zeit lang möglich, verspricht Fiona Härtel. Die Idee zum Messdi-Fünfer geht auf einen Vorschlag aus der Kehler Unternehmerschaft beim von der Wirtschaftsförderung organisierten Unternehmerforum im Oktober 2023 zurück. Findet die Gutschein-Aktion Anklang, soll sie in den folgenden Messdi-Festen aufgegriffen werden. "Der Fünfer soll auf jeden Fall ein fester Bestandteil unserer Neuausrichtung werden", kündigt Fiona Härtel an. Dabei soll sich die Gestaltung des Messdi-Fünfers von Jahr zu Jahr unterscheiden.