Freibad in Auenheim

Freibadsaison beginnt am Mai-Feiertag

Alles neu macht der Mai, heißt es gemeinhin, das gilt auch fürs Freibad Auenheim: Am 1. Mai sollen sich die Tore öffnen – „es sei denn, es schneit“, macht Bäderleiter Claude Woitschitzky einen Vorbehalt. Geöffnet ist im Mai zunächst von 9 bis 19 Uhr; in den Sommermonaten schließt das Bad um 20 Uhr. Wassergymnastik und Schwimmkurse werden wieder angeboten, aber die Personaldecke bleibt dünn: Schwimmmeister und Rettungsschwimmer sind weiterhin gesucht.

Badegäste im Freibad in Auenheim
Das Kehler Freibad in Auenheim öffnet voraussichtlich am 1. Mai für Badegäste.

Die Eintrittspreise bleiben mit 5,50 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder und Personen, die Anspruch auf Ermäßigung haben, stabil. Das Gleiche gilt für die Saisonkarten. Die lohnen sich für alle, die nicht nur gelegentlich, sondern öfters ins Bad gehen.

Die Zahl der Besucherinnen und Besucher, die sich gleichzeitig im Freibad aufhalten können, ist – wie schon im Vorjahr – auf 1800 Personen begrenzt. Auf einer Anzeigetafel am Eingang lässt sich die aktuelle Auslastung des Bades ablesen. Außerdem werden die Zahlen auf der Homepage der TDK einsehbar sein, damit der Badbesuch von zu Hause gut geplant werden kann. Inhaberinnen und Inhaber von Saisonkarten haben in jedem Fall Zutritt zum Bad.

Wassergymnastik und Schwimmkurse werden auch in der neuen Badesaison wieder angeboten, allerdings geht der Bäderchef davon aus, dass bei Letzteren die Nachfrage höher sein wird als das Angebot. Denn es mangelt an Schwimmlehrern ebenso wie an Rettungsschwimmern.

Mitarbeitende eines Security-Dienstes werden Besucherinnen und Besucher des Freibades ebenfalls wieder antreffen. Der Dienst wird beibehalten, auch wenn die zurückliegende Badesaison komplett friedlich verlaufen ist.