Straßburg erleben

Ein Abstecher nach Straßburg

Haben Sie Lust auf Sightseeing und Shopping in einer Metropole? Dann bringen öffentliche Verkehrsmittel Sie in wenigen Minuten in die elsässische Hauptstadt Straßburg. Genießen Sie die Lebensart des „Savoir-Vivre" bei einem Bummel durch die Altstadt. Besonders beeindruckend ist der Blick auf dieses UNESCO-Weltkulturerbe vom Turm des Münsters aus.

Highlights in Straßburg

Straßburger Münster, historische Altstadt und Europäisches Parlament locken jährlich zahlreiche Touristen in die elsässische Metropole. Was Sie sich in Straßburg und Umgebung unbedingt ansehen sollten, finden Sie auf der Homepage der Tourist-Information Straßburg

Straßburger Münster

Ein Meisterwerk der Gotik: Von außen bildet die Fassade ein riesiges Bilderbuch aus dem Mittelalter. Hunderte von Skulpturen, die wirken, als wären sie von der Mauer losgelöst, verstärken die Effekte von Licht und Schatten. Die Farbe des Buntsandsteins wechselt je nach Tageszeit und Farbe des Himmels, und an Sommerabenden bietet die Lichtszenerie einen bezaubernden Anblick. Innen lädt das langgezogene Schiff zu einer geistigen Atempause ein.

Absolut sehenswert sind die Fenster aus dem 12. bis 14. Jahrhundert und die beeindruckende Rosette am Hauptportal. Ein Kunstwerk für sich genommen ist auch die Astronomische Uhr aus der Renaissance mit ihrem Uhrwerk aus dem Jahr 1842, deren vorbeiziehende Apostel täglich um 12.30 Uhr zu bewundern sind (kostenpflichtig). Der 142 Meter hohe Kirchturm ist ein Meisterstück an Leichtigkeit und Eleganz; und mit ihm war das Straßburger Münster bis ins 19. Jahrhundert hinein das höchste Gebäude der Christenheit.

Unser Tipp

Die Aussichtsplattform in 66 Metern Höhe ist über eine Treppe mit 332 Stufen zu erreichen (kostenpflichtig). Dafür sollte man besser eine gute Kondition haben... Der Blick über die ganze Stadt ist dafür fantastisch und entlohnt den anstrengenden Aufstieg.

Schiffsrundfahrt auf der Ill

Das Straßburger Unternehmen BATORAMA bietet das ganze Jahr über 70-minütige Stadtrundfahrten mit dem Ausflugsboot an. Entdecken Sie vom Wasser aus die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der elsässischen Hauptstadt, darunter das Gerberviertel Petite France, die Neustadt und die europäischen Institutionen. Die Boote sind überdacht und beheizt. Bei schönem Wetter wird das Dach geöffnet.
Die Erläuterungen können Sie sich über Kopfhörer in zwölf Sprachen anhören; eine Version für Kinder ist in vier Sprachen verfügbar.

Unser Tipp

Besuchen Sie uns in der Tourist-Information, um die Abfahrtszeiten zu erfahren und Ihre Tickets zu sichern. Tram-Tickets, Stadtplan und Tipps für Straßburg können Sie gleich dazu mitnehmen.

Weitere Infos finden Sie auf unter www.batorama.com

Mit einem führerscheinfreien Elektroboot Straßburg entdecken

Ahoi! Hier sind Sie der Kapitän.

Mieten Sie und ein führerscheinfreies Elektroboot und entdecken Sie Straßburg vom Wasser mit eigenem Tempo. Zu fünft, sieben oder zu 10 Personen, jede Gruppe navigiert individuell ganz nach eigener Stimmung. Wer nicht selbst das Boot fahren möchte, kann einen Bootsführer dazu buchen.Weitere Informationen finden Sie direkt bei den Bootsverleihen Captain Bretzel und Marin d’eau douce.

Unser Tipp

Kinder können ebenfalls Schiffsjunge in Straßburg werden. Dafür können Sie extra Kinder-boote bei Captain Brezel buchen.

Altstadt und "Petite France"

Auch wenn das Münster viel Aufmerksamkeit auf sich lenkt, so ist die Altstadt nicht weniger bemerkenswert. In den meisten der engen und heimeligen Gassen herrscht ein reges Treiben. Hier sind die berühmten Weinstuben, in denen die reichhaltigen und nicht minder köstlichen elsässischen Spezialitäten serviert werden.

La Petite France ist mit Sicherheit das berühmteste Stadtviertel Straßburgs. Die Besichtigung ist ein absolutes Muss. Das ehemalige Viertel der Gerber, Müller und Fischer ist eine Insel des Friedens im Herzen der Stadt. Die Gassen sind gesäumt mit Fachwerkhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert mit geräumigen Innenhöfen und großen, steilen Dächern und Dachböden, in denen früher die Felle getrocknet wurden.

Unser Tipp

Die Brücke Saint-Martin links von der Rue des Dentelles, die den Eingang zu Petite France bildet, bietet eine schöne Aussicht auf den Fluss und seine Wasserfälle sowie auf das mit Fachwerkhäusern gesäumte Ufer. Ein traumhafter Ort.

Europaparlament

Als Europa nach einem Ort suchte, um seine Einigung zu symbolisieren, fiel die Wahl wie selbstverständlich auf Straßburg, die jahrzehntelang zwischen Frankreich und Deutschland hin- und hergerissene Stadt. Das europäische Schicksal der Stadt erwachte 1949, zur Stunde der deutsch-französischen Annäherung.

Das Europaviertel, das im Laufe der Jahre unaufhörlich gewachsen ist, besitzt verschiedene Gebäude mit sehenswerter zeitgenössischer Architektur: Europapalast (Sitz des Europarats), Palast der Menschenrechte und Europäisches Parlament.

Unser Tipp

Besichtigen Sie das Europäische Parlament, das größte allgemein und direkt gewählte Parlament der Welt. Informationen erhalten Sie beim Besucherservice www.europarl.europa.eu/visiting/de

Straßburger Museen

Orte für Entdeckungen: Ob von einem Museum zum anderen oder als Schlechtwetter-Alternative bietet Straßburg mehr als ein Dutzend Museen.

Das Elsässische Museum zeigt alles, was den Alltag der ländlichen elsässischen Bevölkerung im 18. und 19. Jahrhundert prägte. Im Palais Rohan sind gleich drei Museen untergebracht: Das Archäologische Museum im Untergeschoss, das Kunstgewerbemuseum im Erdgeschoss und das Museum für Bildende Kunst im ersten Stock.

Den ganz Mutigen sei das Vudou-Museum empfohlen - hier geht es um Wahrsagerei, Ahnenkult und Hexerei. Das Museum Oeuvre Notre-Dame hingegen ist ein absolutes Muss - es zeigt zahlreiche Meisterwerke der Bildhauerkunst des Münsters. 

Nicht verpassen sollten Sie auch das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, das Tomi Ungerer Museum mit 300 Originalzeichnungen des weltweit bekannten Zeichners und Illustrators sowie das Mitmachmuseum Le Vaisseau . Hier dürfen Kinder Selbermachen und Experimentieren in den Themenbereichen Wasser, Mensch sein, Tiere und Logik.

Informationen über alle Straßburger Museen: www.musees.strasbourg.eu

Unser Tipp

Der Eintritt in die Museen der Stadt ist jeden 1. Sonntag im Monat kostenlos.

Tram nach Straßburg

  • Fahrgäste gelangen bequem nach Straßburg mit der Tramlinie D ab den Haltestellen Kehl Rathaus, Hochschule/Läger und Kehl Bahnhof in Fahrtrichtung Poteries.
  • Die Straßburger Innenstadt ist ohne Umstieg nach rund 20 Minuten erreicht (Ausstieg Haltestelle "Langstross" oder "Homme de Fer").
  •  Alternativ gelangt man auch mit dem Zug von Kehl und Kehl-Kork in die Innenstadt von Straßburg.
  • Wir empfehlen den P+R hinter dem Kehler Bahnhof um das Auto abzustellen (kostenlos)

 Ausführliche Informationen gibt der Flyer "Bequem von Kehl nach Straßburg".

Haben Sie eine Frage?

Tourist-Information Straßburg, (Office du Tourisme)
17 Place de la Cathédrale
67082 Strasbourg Cedex
FRANKREICH
Fax +33 3 88 52 28 29

Umweltplakette Crit'Air

Um mit PKW, Reise-Bus, Wohnmobil oder Motorrad nach Straßburg zu fahren, benötigen Sie eine französische Umweltplakette (nur online erhältlich). Crit'Air Infos & Bestellformular

Weitere Informationen zur Umweltzone Straßburg in deutscher Sprache.